zurück zum

 PORTAL oder

STARTSEITE IMPULS

TEILEN - nicht nur Angelegenheit eines Monats


Die Tage im Monat November setzen durch bestimmte Inhalte Maßstäbe: im Allgemeinen geht man in sich, wird durch äußere Anlässe und Wetter an die Vergänglichkeit des Lebens - auch des eigenen - durch Gedenktage erinnert. Allerheiligen, Allerseelen, den Volkstrauertag kann man ruhig mit dazu nehmen, Buß- und Bettag, der Ewigkeitssonntag. Es sind Tage mit besonderem Inhalt und Aussage.


Und doch werden wir im November auch an andere Dimensionen des gemeinsamen Miteinander erinnert: das TEILEN.


Da ist der Gedenktag des Hl. Martin von Tours am 11. November,

da ist der Gedenktag der Hl. Elisabeth von Thüringen am 19. November,

da ist die jährliche Diaspora-Aktion des Bonifatius-Hilfswerkes der deutschen Katholiken zur Unterstützung von Ortsgemeinden in Regionen mit absoluter Diaspora-Situation in Ost- und Nordeuropa.


Der heilige Martin teilte seinen Mantel mit einem Bettler;

die heilige Elisabeth ließ Teile ihres Besitzes als Landgräfin Bedürftigen zukommen;

über das Bonifatiuswerk und seiner Spendenaktionen erhalten viele Ortskirchen wirksame Unterstützung. Auch das katholische Gemeindezentrum in Hermsdorf konnte mit dieser Hilfe umfassend erneuert werden.


Usw., usf...


Welche Triebkraft steht wohl hinter der (christlichen) Hilfsbereitschaft?


GLAUBEN heißt auch GEBEN, so der Paderborner Erzbischof Becker in seiner Predigt zur Eröffnung der Diaspora-Aktion 2015, also auch TEILEN.


TEILEN - aus dem Glauben heraus.


MIT-TEILEN eine Form der Weitergabe des christlichen Glaubens.


MIT-TEILUNG des Eigenem, persönlich über den Glauben sprechen,

über meine Anliegen, meine Erfahrung - aber auch meine Nöte, meine Anliegen,

es ist (m)eine Öffnung zum Anderen hin.

So kann ich, so kann jeder Mitmensch TEIL (m)einer christlichen Gemeinde sein oder werden.


In dem ich mit den mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten vorbehaltlos teile, beharre und verharre ich nicht in eingefahrenen Gleisen, persönlichen Standpunkten oder Wohlstand, in Vor-Urteilen oder Ver-Urteilen, in vergifteter Atmosphäre in Familien, Kirchgemeinden, in der Gesellschaft, untereinander...


"ICH TEILE MIT DIR" - eine Formulierung des Elisabethjahres 2006-2007 aus den "Sieben Werke der Barmherzigkeit für Thüringen heute" mit klarer Ansage.


Materielle Zuwendung durch TEILEN  ist sicher eine Notwendigkeit und Grundlage des Miteinander. Anteilnahme am Nächsten in all seinen Situationen ist dagegen mit Sicherheit ein wichtiges Bindeglied und Baustein der Gemeinsamkeiten im Untereinander.


So betrachtet bietet der Monat November nicht nur Impulse zur Besinnung auf die Vergänglichkeit durch Gedenktage - vielmehr auch Impulse zur Bereitschaft zum Teilen zur persönlichen Weichenstellung hin zur Ewigkeit...


Ach so, stimmt ja: meine Weichen zum Guten hin kann ich das ganze Jahr hindurch stellen, nicht nur im November!


In diesem Sinne uns allen eine gute Zeit!

Und - einfach tun, das TEILEN.


Denn: siehe oben, nur so kann das Böse überwunden und das Gute mächtiger werden...


Ihr

Ludwig Krafczyk

aus Hermsdorf/Thür.


* * *

Teilen...




Teilt das Brot mit anderen,

es schmeckt doch nur gebrochen gut;

   teilt das Brot mit anderen,

   geteiltes Brot macht vielen Mut.


Teilt das Wort mit anderen,

es ist zu reich für euch allein;

   teilt das Wort mit anderen,

   es soll zum Heil für viele sein.


Teilt das Leid mit anderen,

es ist doch eurer Geschwister Not;

   teilt das Leid mit anderen

   die Liebe heilt gar manche Not


Teilt das Licht mit anderen,

dass es die Finsternis vertreibt;

   teilt das Licht mit anderen,

   dass keiner mehr im Dunkel bleibt.....


- Johannes Hansen -


* * *


Zum nebenstehenden Bild:


Bildliche Darstellung eines der "Sieben Werke der Barmherzigkeit für Thüringen heute"

aus „800 Jahre Hl.Elisabeth“ zum Elisabethjahr 2006/2007 im Bistum Erfurt


Mehr zum Thema „Elisabethjahr" und zu den Werken der christlichen Barmherzigkeit finden Sie hier.




I M P U L S für den Tag & für die Zeit

DATENSCHUTZ

IMPRESSUM

GEDANKEN FÜR SIE ZUM INNEHALTEN & NACHDENKEN

PORTAL ST. JOSEF

Start zum Neubeginn

Besinnung & Umkehr

 Fragestellung

Schutzengel

Rechenexempel

Sonntagsfrage

WEITERE IMPULSE

 SIND IN ARBEIT!

DAS GUTE STÄRKEN

Einfach Tun

Teilen

Ein Weg zum Erkennen

Emmaus-Erlebnis

Erntedank

Glaube weiter geben

Auf den Weg gebracht

Rosenkranzgebet

Nachgedacht

Feiertagsfrage

Mütterlichkeit

Zulassen

"DAS EINZIGE,

WAS DEN

TRIUMPH DES BÖSEN FÖRDERT,

SIND GUTE MENSCHEN,

DIE NICHT HANDELN"


(Elisabeth II, britische Königin)